Diese Seite drucken
09 Mai 2013

Ein bunter Ferientag im egapark Erfurt

Erfurt(mg!pm) - Nach einem anstrengenden Schuljahr haben sich die Erst- bis Zwölftklässler ihre Ferien redlich verdient. Vier der sechs Ferienwochen sind bereits vergangen und waren für viele Erfurter Kinder mit tollen Erlebnissen gefüllt Für Kinder und Jugendliche, die zu Hause bleiben mussten, weil das Famlllenbudget Urlaub oder Ferienlager nicht erlaubt, organisierten die Stadtwerke Erfurt mit dem Lions-Club Amplunius den SWE Ferientag für Vereine im egapark.
Aus den Erfurter Vereinen Perspektiv e.V., dem Freizeittreff HOPPLA, der Elterninitiative Leukämie- und tumorerkrankter Kinder und dem Kinder-, Jugend- und Mütterheim
konnten 60 Kinder einen unbeschwerten Tag im egapark genießen. Möglich machten dieses Angebot der Erfurter Lionsclub Amplonius und die Stadtwerke Erfurt Gruppe. Der Freizeittreff Hoppla konnte den Ferientag im egapark in doppelter Hinsicht genießen. Vertreter des Vereins erhielten aus den Händen von Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Zaiß und Jens Freitag, Konzernbetriebsratsvorsitzender, einen Spendenscheck in Höhe von 1.750 Euro. Dieser Betrag stammt aus dem Verkaufserlös von Eintrittskarten zur jährlichen Mitarbeiterfeier der Stadtwerke Erfurt. Eine Rundfahrt mit dem egaparkExpress, der Besuch der Seifenblasenausstellung, ein Picknick auf der großen Wiese und natürlich ausreichend Zeit für Spielen, Baden oder selbstständiges Erkunden der vielen Angebote des Gartenparks waren die Zutaten für einen unvergesslichen Tag.
Thüringer Allgemeine vom 17.08.2013